Preissteigerungen und Armut

Corona-Soforthilfe für arme Menschen fordert der Tafelverband

Mindestens 100 Euro im Monat Corona-Soforthilfe für Bedürftige fordert der Vorsitzende der Tafeln in Deutschland Jochen Brühl - und zwar ab sofort.

Der Tafel-Verband fordert Corona-Soforthilfe für arme Menschen. Der Vorsitzende des Dachverbands der Tafeln in Deutschland, Jochen Brühl, hat die neue Bundesregierung aufgefordert, Corona-Soforthilfen für bedürftige Menschen auf den Weg zu bringen: „Sofort. Nicht irgendwann. Da reichen keine 20 bis 25 Euro aus, das müssen kurzfristig mindestens 100 Euro im Monat sein.“

Menschen sind psychisch am Limit

Denn: Arme und von Armut bedrohte Menschen sind nicht nur wegen der Pandemie finanziell und oft auch psychisch am Limit. Derzeit kommt verschärfend die Inflation hinzu, die viele Dinge des täglichen Lebens - wie zum Beispiel Lebensmittel - verteuert. Somit ist die Inflation für arme Menschen eine echte Bedrohung.

Ältere Menschen bleiben fern

Die anhaltende Corona-Pandemie macht sich auch bei der Zusammensetzung der Tafel-Kunden bemerkbar. Der Anteil an Kurzarbeitern ist enorm gestiegen. „Wir können sehen, wer in der Pandemie unzureichende oder zu späte Hilfen bekommen hat: Viel mehr Studenten, aber auch Menschen aus der Gastro-Szene oder aus dem Kultursektor kommen nun zu den Tafeln“, sagt Brühl.

Ältere Menschen bleiben den Einrichtungen während der Pandemie häufiger fern, Mittagstische und Senioren-Cafés müssen aufgrund von Corona ausfallen. Viele alte Menschen sitzen jetzt ohne Lebensmittel und ohne soziale Kontakte allein zu Hause. „Die vierte Corona-Welle ist auch eine Vereinsamungswelle“, unterstreicht der Tafel-Chef.

Helfen kann jeder

Die Kosten, die für die Tafeln entstehen werden von Spenden-Geld bezahlt, sie erhalten keine öffentlichen Gelder. So fallen beispielsweise allein bei der Tafel in Frankfurt Spritgeld in Höhe vom 4.500 Euro im Monat an. Helfen kannst du mit einer SpendeDie Tafeln nehmen Lebensmittel, Pfand oder Geld an. Wenn du freie Zeit hast, kannst du auch ehrenamtlich helfen.

Immer montags: Zeit für indeon weekup Newsletter

Also wir liiiieben Montage 💙! Mit einem leckeren Heißgetränk und mit unserem indeon-Newsletter indeon weekup versüßen wir gerne auch dir den Start in die Woche. Wir bieten dir nicht nur Infos, sondern über Gott und die Welt diskutieren. Du bekommst eine exklusive Themen-Vorschau und erfährst von uns ganz persönliche Einblicke. Wir freuen uns auch über dein Abo.

Mit zwei Klicks kannst du dich hier zum Newsletter anmelden.