Lachen trotz Corona

Protokolle: Was mich immer wieder zum Lachen bringt!

privat

Worüber kannst du in der aktuellen Corona-Lage noch lachen? Wir haben nachgefragt: Hier erfährst du, was 3 Menschen immer zum Lachen bringt.

von Emily Davies

Was bringt dich so richtig zum Lachen? So dass du nach Luft schnappen musst, die Augen tränen oder du vor lauter Bauchschmerzen gekrümmt auf dem Boden liegst? Unsere Reporterin Emily Davies hat genug vom ewigen Mundwinkelrunterziehen und einfach mal auf Frankfurters Straßen nachgefragt: Was bringt dich immer wieder zum Lachen?

Trash-TV gemeinsam mit Freunden schauen

privat

Magda ist PR-Referentin und im Job hat die 34-Jährige täglich mit Corona-Themen zu tun. Deshalb freut sie sich immer besonders, wenn sie nach dem Feierabend endlich abschalten kann.

Was mir nach der stressigen Arbeit immer hilft, ist meine Lieblingsserie „Friends.“ Die Serie ist zwar schon älter, aber die geht einfach immer. Es ist irgendwie verrückt zu sehen, dass die in der Serie noch keine Handys hatten oder zum ersten Mal einen Laptop bekommen. Mir fällt auch auf, dass scheinbar der Style aus den 90ern wieder modern wird, weil ich immer mehr Leute auf der Straße sehe, die so rumlaufen wie in der Serie.

Besonders viel Spaß macht es mir, wenn ich solche Serien via Video-Telefonat mit meinem Freunden schaue. Besonders oft machen wir das mit Trash-TV, wie den Bachelor oder zugegeben – Germany‘s next Topmodel, dann können wir uns virtuell gemeinsam darüber lustig machen. Das hilft mir die aktuelle Situation wenigstens mal kurz zu vergessen.

Große Freude in kleinen Dingen finden

privat

Für den 32-jährigen Musiker Patrick steht die Zeit im Moment still. Keine Auftritte und dann noch die Ungewissheit, ob und wie es weitergeht.

Auch wenn es den Anschein erweckt, als hätte ich im Moment einfach nichts zu lachen, versuche ich grade noch viel mehr auf die kleinen Dinge zu achten. Mir ist zum Beispiel aufgefallen, wie lustig es eigentlich ist, mit meiner Freundin „Uno“ zu spielen. Wenn sie verliert – was häufiger der Fall ist – regt sie sich total gekünstelt auf. Sie verschränkt die Arme und dreht dann nur ihren Kopf zur Seite, das ist eine Szene wie im Film. Und hinterher lachen wir dann immer über ihre Reaktion, das macht am meisten Spaß.

Wenn ich dann alleine bin, schaue ich gerne YouTube-Videos, in denen beispielsweise berühmte Klassiker wie Star Wars mit einem hessischen Dialekt übersetzt werden. Das klingt vielleicht total albern, aber ich kann einfach nicht aufhören zu lachen, wenn Darth Vader beim Angriff gegen die Rebellion die Befehle auf hessisch gibt – wer kann das dann noch ernst nehmen?

Am Hörer mit der Freundin ablachen

privat

Janina ist 27 und liebt es, unterwegs zu sein und neue Leute kennenzulernen. Deswegen war es für sie besonders hart, plötzlich im Homeoffice zu arbeiten und kaum noch jemanden zu sehen.

Wenn mir im Homeoffice die Decke auf den Kopf fällt, brauche ich einfach nur eine gute Freundin aus der Grundschulzeit anzurufen. Das hilft mir einfach immer, weil sie eine total ansteckende Lache hat. Sonst schafft das niemand, mich auf die Art zum Lachen zu bringen. Es ist total egal, ob sie was Lustiges erzählt oder nicht, sobald sie lacht, muss ich automatisch mitlachen. Das artet jedes Mal so aus, dass wir beide mehrere Minuten erst mal nicht mehr ansprechbar sind.

Wenn sie mal keine Zeit hat, muss ich mir einfach nur die „Känguru Chroniken“ anhören. Das ist total mein Humor und Marc-Uwe Klingt spricht es auch einfach so herrlich. Da ist die Langeweile aus dem Homeoffice schnell vergessen.

Was ist dein Ausgleich? Was bringt dich trotz Corona immer wieder zum Lachen? Erzähl uns davon. Gerne als E-Mail oder in unseren Social Media-Kanälen.