Von Wittenberg nach Worms

Begleite das Social-Media-Ich von Martin Luther

Martin Luther als Video-Blogger auf YouTube: Ich, Luther
Ich, Luther

In seinem Video-Blog kannst du Martin Luthers Weg zum Wormser Reichstag miterleben.

Als die Reformation vor rund 500 Jahren angestoßen wurde, da war der amtierende Papst not amused über die Schriften von Martin Luther. Der damalige Mönch lebte in Wittenberg und wurde vorgeladen - Bannandrohungsbulle nennt sich das.

Im April 1521 hat sich Martin Luther auf den Weg gemacht. Leider hat er versäumt, ein Reisetagebuch zu führen. Nun macht das die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) nachträglich für ihn. 

Du vermutest ganz richtig: Dafür hat die EKHN natürlich nicht Luther aus seinem Grab geholt. Vikar Kristian Goletz stellt den Reformator vor der Kamera dar. In vielen kurzen Videoclips verfilmt er die Reise Luthers zum Reichstag in Worms vor 500 Jahren. 

Seit dem 2. April ist das neue Luther-Ich auf der Reise und du kannst ihn in Social Media auf seinem Road-Trip begleiten. Kristian Goletz ist sich sicher: „Die Geschichte der Reformation, der Weg zu Luthers ‘Point of no return‘ wird so anschaulich und im digitalen Raum erlebbar.“