Anzeige
Anzeige
Evangelische Sonntags-Zeitung

Unser neues Print-Produkt: chrismon plus Hessen-Nassau

Frau liest Zeitung und hält dabei eine Kaffeetasse
gettyimages/funky-data

Neuer Glanz für unsere Abonnenten der Evangelischen Sonntags-Zeitung: Die Zeitung wird zum Magazin 💙. Was darin alles steckt?

In unserer Redaktion knistert es in freudiger Spannung, denn wir stecken schon mitten in den Vorbereitungen für unser neues Produkt. Die Evangelische Sonntags-Zeitung erlebt eine Transformation: Sie verwandelt sich in chrismon plus Hessen-Nassau. Wie findest du das Cover unserer ersten Ausgabe

1. Ausgabe chismon plus Hessen-Nassau

Du kennst das preisgekrönte Monatsmagazin chrismon vielleicht als Beilage verschiedener großer Zeitungen. Das dadurch quasi kostenlose Exemplar umfasst 48 Seiten. Aber da fehlt vieles, was die Menschen in unserer Region interessieren könnte. Deswegen gibt es zusätzlich 30 Seiten - das ist das Plus bei chrismon plus. Diese weiteren Seiten sind für Menschen gemacht, die sich stärker für Nachrichten aus Kirche und Religion für ihre Region interessieren. 

chrismon plus hessen-nassau

Dabei steht die Zeitschrift für bewegende, einfühlsame Reportagen, für seriösen Journalismus mit gründlicher Recherche und für einen lösungsorientierten Ansatz. Das heißt, es geht es nicht darum, Probleme zu verschweigen, sondern um einen konstruktiven Umgang damit. Wo es Lösungen gibt, sind auch sie berichtenswert, wo  es noch keine gibt, können auch Ansätze dazu hilfreich und nachdenkenswert sein.

Hier auf indeon bekommst du einen exklusiven Einblick in die Inhalte der ersten chrismon plus Hessen-Nassau: 

Reportagen aus der EKHN

Blick in die Reportage „Offene Köpfe für offene Räume“
chrismon plus hessen-nassau
So sieht die Reportage im Heft aus. Die zweite Seite findest du im Heft.

Das Reportagethema der ersten Ausgabe beschäftigt sich mit einem Problem, das viele Kirchengemeinden betrifft: Was tun mit Kirchen und Gemeindehäusern, für deren Unterhalt das Geld nicht mehr reicht oder die schlicht nicht mehr gebraucht werden? So zum Beispiel die Dreifaltigkeitskirche in Alsfeld: Sie ist ein bedeutender Ort der Reformation und steht unter Denkmalschutz. Aber sie muss mittelfristig verkauft werden. Sie gehört zu den Gebäuden in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, die bis 2030 reduziert werden müssen. Aktuell suchen die Verantwortlichen nach neuen Ideen für die Kirchengemeinde

Es gibt schon mehrere Vorbilder für solche Situationen in der Landeskirche, wie etwa gemeinsame Nutzungen mit  Schwestergemeinden oder kreative Umgestaltungen, wie bei der Jugendkulturkirche in Frankfurt. 

Du bekommst also regionale Reportagen und aktuelle Nachrichten aus der hessen-nassauischen Kirche (EKHN) und der Diakonie. Unsere Redaktion berichtet über das, was in der Region bewegt, interessante Menschen und neue kirchliche Projekte.

Von „Weg und Wahrheit“ über "Evangelische Sonntags-Zeitung" zu "chrismon plus Hessen-Nassau"

Und das macht sie schon seit vielen Jahren: 

  • 1946 bei „Weg und Wahrheit
  • 1990 als „Evangelische Kirchenzeitung“ 
  • 2004 in der „Evangelischen Sonntags-Zeitung
Das Team der Evangelischen Sonntags-Zeitung zum runden Geburtstag 2016 und die Titel der Zeitung insgesamt.
Thomas Rohnke/ESZ
Das Team der Evangelischen Sonntags-Zeitung zum runden Geburtstag 2016 und die Titel der Zeitung insgesamt.

Die Zeitung hat sich fortlaufend inhaltlich und optisch verändert. Im Internet ist sie seit 1998 vertreten.

Evangelische Sonntags-Zeitung und indeon

September 2020 kommt ein großer Schritt: Die Internetseite der Evangelischen Sonntags-Zeitung ist nun unter dem Titel indeon.de zu finden. Der komplett neue Internetauftritt richtet sich mit Reportagen, Porträts und Kommentaren an ein jüngeres Publikum, auch in den Social Media-Kanälen.

besuche @indeonmagazin auf Instagram

besuche @indeonmagazin auf Facebook

Seit 2021 kooperieren wir für die überregionalen Seiten mit zwei evangelischen Verlagen in Bielefeld und Kiel. Die erfolgreiche Zusammenarbeit hilft, trotz großem Spardruck, weiter das kirchliche Leben journalistisch zu begleiten, einzuordnen und zu kommentieren. Erweitert wird diese Kooperation 2023 um zwei weitere Verlage in Speyer und Berlin.

Nun freuen wir uns, wenn zum 1. Januar erstmals chrismon plus Hessen-Nassau erscheint.

Zum Kennenlern-Abo von chrismon plus hessen-nassau