Inklusion

„Beim Sex macht ihr doch auch das Licht aus!“

Liebe im dunkeln
gettyimages

Wie verliebt man sich als Blinde:r, wenn man den zukünftigen Partner/ die Partnerin nicht sieht? Drei Blinde berichten über ihre Erfahrungen.

Kannst du dir vorstellen wie es ist, nichts zu sehen? Einfach mal die Augen verbinden und alles ist zappenduster. Für blinde Menschen ist das völlig normal  - das fehlende Augenlicht gehört für sie genauso zum Alltag wie verliebt-sein, online-Dating und Sexualität.

Keine „Liebe auf den ersten Blick“

Christina Stuewe
privat

 Christina Stuewe, 33, Sozialarbeiterin: 

„Seit einem Jahr bin ich in einer glücklichen Beziehung mit meinem Freund. Er ist sehbehindert, wir haben uns über eine gemeinsame Freundin kennen gelernt und uns öfter auf Partys getroffen. Bis wir uns ineinander verliebt haben, hat es aber etwas gedauert. So etwas wie „Liebe auf den ersten Blick“, das gibt es in meinem Fall eher nicht.

Bei meinem Freund und mir war es so, dass wir uns viel miteinander unterhalten haben und immer eine Menge Spaß zusammen hatten. Aufgefallen an ihm ist mir auch seine Hilfsbereitschaft, auch dadurch habe ich mich in ihn verliebt. Und ja, wenn ich mein Gegenüber nicht sehe, dann spielt natürlich auch die Stimme eine Rolle.  

„Habe ich einen Pickel auf dem Bild?!“

Online-Dating habe ich früher auch mal gemacht – das war schrecklich! Ich bin dort offen mit meiner Blindheit umgegangen und habe das in mein Profil geschrieben. Aber angeschrieben hat mich kaum jemand, in zwei Jahren hatte ich nur ein einziges Date. Ich habe mich dann schon gefragt: ‚Habe ich auf meinem Profilbild irgendwo einen Pickel, von dem ich nichts weiß?!‘

Die Hemmschwelle bei Sehenden ist größer

Dennoch hatte ich auch schon sehende Partner. Einer sagte damals zu mir, dass er mein Äußeres mag. Das fand ich total toll! – von Blinden kannte ich sowas ja nicht. Aber grundsätzlich fällt mir schon auf, dass bei einigen Sehenden beim Dating mit Blinden die Hemmschwelle größer ist. Manche können sich nicht so recht vorstellen, wie so eine Beziehung funktionieren kann.

Mein Rat an Sehende lautet daher: Einfach ganz offen Fragen stellen und über die eigenen Befürchtungen sprechen! Ich habe Verständnis dafür, nur wichtig finde ich es, miteinander zu reden. Aber das ist ja auch bei sehenden Paaren nicht anders.“

Meine Blindheit ist nur eine Eigenschaft von vielen

Manuel Beck
privat

Manuel Beck, 34, Referent für Inklusion beim DJK Sportverband Diözesanverband Köln 

„Ich habe schon mehrere Dating-Apps ausprobiert, speziell in der Corona-Zeit war das ja die einzige Möglichkeit, jemanden kennen zu lernen. Aber mich verliebt oder eine Partnerin gefunden habe ich dort nicht. Zwar habe ich mit mehreren Frauen geschrieben und einmal auch eine getroffen, aber die Richtige war noch nicht dabei.

Sehende sind mit der Blindheit überfordert

Dass ich blind bin, habe ich in meinem Profil nicht angegeben. Ich möchte das nicht wie ein Schild vor mir hertragen, immerhin ist das auch nur eine Eigenschaft von vielen an mir! Wenn ich dann mit Leuten schreibe und meine Blindheit erwähne, sind die Reaktionen unterschiedlich: Nur einmal hat das für eine Person überhaupt keine Rolle gespielt.

Andere stellen viele Rückfragen, das finde ich auch völlig in Ordnung. Aber bei vielen erlebe ich schnell eine Unsicherheit. Sie sind dann überfordert und wissen nicht genau, wie sie mit der Situation umgehen sollen. Eine Person hatte zum Beispiel in ihrem Profil angegeben, dass sie sehr offen ist und keine Vorurteile mag. Als ich mit ihr schrieb, stellte sich das Gegenteil heraus: Nachdem ich meine Blindheit erwähnte, hat sie den Kontakt abgebrochen.

Dating, ohne auf das Äußere reduziert zu werden

Viele Dating-Apps wie Tinder machen für Blinde wenig Spaß, weil dort der visuelle Aspekt stark im Vordergrund steht. Deswegen kann ich die App ‚lovetastic‘ empfehlen. Sie ist im Vergleich zu anderen nicht nur besonders barrierefrei, sondern arbeitet auch komplett ohne Bilder. Das ist sozusagen ein Gegenstück zu den meisten Dating-Apps. Auch viele Sehende nutzen sie, offenbar deswegen, weil sie nicht auf ihr Äußeres reduziert werden wollen. Und auch mir ist es am liebsten Leute persönlich und auf anderen, inhaltlichen Ebenen kennen zu lernen.“    

Ohne Augenlicht ist die Stimme besonders wichtig beim Daten

Verena Hofmann
privat

Verena Hofmann, 33, Verwaltungsfachangestellte: 

„Seit sieben Jahren lebe ich in einer Beziehung mit meinem Freund, so wie ich ist er ebenfalls blind. Das war ziemlich aufregend damals: Wir kannten uns von der Schule, waren beste Freunde. Bevor wir zusammen kamen, befanden wir uns beide in einer anderen Beziehung, haben uns oft getroffen und über viele Dinge gesprochen. Als wir dann beide single waren, habe ich schnell gemerkt, dass ich mehr für ihn empfinde als Freundschaft: Ich fand ihn cool und mochte seine Art – zwischen uns hat einfach die Chemie gestimmt.

Trotz Blindheit neugierig auf das Aussehen

Da ich nichts sehe, achte ich natürlich verstärkt auf andere Dinge: Die Stimme, wie sich jemand verhält, ob er sympathisch wirkt, ruhig oder hektisch. Aber trotz Blindheit bin ich natürlich auch immer neugierig, wie jemand aussieht. Ich frage dann nach und lasse mir das Aussehen beschreiben. Und das gar nicht nur bei Männern, sondern auch bei Frauen.

Als Kind zum Beispiel wollte ich die Leute immer anfassen: Ihre Haare, das Gesicht, ob jemand Schmuck trägt oder nicht. Damals habe ich zum Beispiel gedacht: Wenn jemand sehr sanfte Haut hat, dann muss das auch ein sehr sanfter Mensch sein. Heute achte ich aber verstärkt auf inhaltliche Dinge.

„Aber Sex habt ihr keinen, oder?!“

Im Gespräch mit Sehenden merke ich häufig, dass sie sich viele Dinge in Bezug auf Blindheit nicht vorstellen können. Ein Beispiel ist die Sexualität. Ich habe öfter schon erlebt das jemand gefragt hat: ‚Aber Sex habt ihr dann keinen, oder?!‘ Ich weiß gar nicht wie jemand darauf kommt, dass das als Blinder nicht gehen sollte. Beim ersten Mal war ich völlig perplex und wusste nicht, was ich darauf antworten soll. Als das ein zweites Mal vorkam habe ich gesagt: ‚Wieso, beim Sex macht ihr doch auch das Licht aus?‘

Hast du Hemmungen beim Dating?

Egal ob blind, sehbehindert oder sehend: Jede:r von uns hat Hemmungen, wenn es ums Dating und die Liebe geht. Verrate uns doch dein absolutes No-Go beim Dating. Tagge uns mit @indeonmagazin oder #indeon in Social-Media oder sprich direkt mit uns in unseren Kanälen: 

Instagram

Facebook oder

Twitter.  

Jeden Montag frisch: unser Newsletter

Dir gefallen unsere Themen? Dann werde doch Teil der indeon-Community und abonniere unseren indeon-Newsletter indeon weekup. Jeden Montagmorgen kriegst du frisch die neuesten News UND disktuierst mit uns über Gott und die Welt. 

Hier kannst du den Newsletter ganz easy abonnieren.