Filmtipp aus der Medienzentrale

Beside Hollywood: Sollten Wünsche in Erfüllung gehen?

The Witch - Animationsfilm von Anna Němečková
Katholisches Filmwerk

Wie nah sind wir mit unserer Forschung an der Zauberkunst? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Kurzfilm The Witch, dem Kurztipp aus der Medienzentrale.

Eine lange Schlange steht vor einem windschiefen Haus. Wesen mit Federn, Karottenköpfen, in Gurkenform. Jedes Mal, wenn sich die Tür öffnet, springt ein glücklicher Mensch wieder heraus.

Doch plötzlich werden alle ohne Rücksicht beiseite gefegt: Auftritt Prinzessin.

Filminfos

Regie: Anna Němečková

Drehort: Tschechische Republik 2018

Länge: 5 Minuten

Zackig präsentiert sie der freundlichen Hexe einen smaragdgrünen Frosch, an dem diese nun mit ihrer Zauberkunst Wunder vollbringen soll. Ein Prinz von schöner Gestalt muss es werden.

Da hat die Prinzessin ganz konkrete Vorstellungen. Also wird der große Hexenkessel mit allerlei Zutaten gefüllt, der Frosch mit der Suppe benetzt und schwuppdiwupps steht nach ordentlichem Prinzessinenkuss ein schneidiger Prinz im Raum.

Doch die Prinzessin ist kritisch, die Hexe muss noch einmal arbeiten. Aber auch das nächste Ergebnis behagt nicht und die darauffolgenden finden ebenfalls keine Gnade.

Mehr zur Medienzentrale

Die Medienzentrale sitzt in Frankfurt in Main, bietet ihre Filme aber auch online im Medienportal an. Du erreichst die Kolleginnen unter dispo(at)medienzentrale-ekhn.de.

Öffnungszeiten: Mo, Di, Do von 9-12 Uhr und 13-16 Uhr

Der kurzweilige Film spricht verschiedene Zielgruppen an:  Grundschüler*innen können Parallelen zu dem Märchen der Froschkönig entdecken. Bei älteren Schüler*innen eignet sich „The Witch“ als Impulsfilm, um über biogenetische Eingriffe in das Erbgut ins Gespräch zu kommen. Wohingegen zum Beispiel Wunschvorstellungen bei der Partnerwahl ein Thema für eine Gruppe von Erwachsenen wäre.

Dieser Tipp ist Teil einer Kooperation mit der Evangelischen Medienzentrale Frankfurt und indeon.de. In der Rubrik Beside Hollywood lade ich dich ein, mit unseren Filmen abseits des Mainstreams die Welt zu erkunden. Dabei geht es um kulturelle Vielfalt, fremde Länder oder neue Lebenswelten.