Luther-App

Mit Martin Luther zurück ins Worms vor 500 Jahren

Stadt Worms

In Worms kannst du dich jetzt mit deinem Handy ins Jahr 1521 zurück beamen. Damals hatte Martin Luther dort seine Thesen nicht widerrufen. Die Idee zur Luther-App hatten Forscher der Hochschule Worms.

Wolltest du als Kind auch immer mal eine Zeitreise machen? Also ehrlich gesagt finden wir das als Erwachsene auch noch ziemlich cool. So ein bisschen ist das jetzt in Worms möglich: Mit der neuen Luther-App, die Forscher der Hochschule Worms entwickelt haben. 

Gebäude und Personen von Früher erscheinen im Jetzt

Dabei verschmilzt die Vergangenheit mit der Gegenwart, Gebäude und Personen von vor 500 Jahren erscheinen im Jetzt und geben dir einen Blick in das Worms zur Zeit des großen Reformators. 

Die App ist eine Ergänzung zur Gästeführer-AppWorms erleben“. Die lässt die Ereignisse um Luthers Widerrufsverweigung im Jahr 1521 an sechs historisch bedeutsamen Orten in der Stadt wieder sichtbar werden. 

App funktioniert mit sogenannter "erweiterter Realität" 

Bei der Luther-App kommt die sogenannte Augmented-Reality-Technologie zum Einsatz, indem über das Smartphone verschiedene digitale Inhalte, wie Gebäude und Personen, in die realen Orte platziert werden.

"Die Herausforderung war hier, die Gebäude nicht irgendwo an beliebigen Orten erscheinen zu lassen, sondern dort, wo sie vor 500 Jahren gestanden haben. Zu diesem Zweck orientiert sich die App an den in der Stadt verteilten Luther-Info-Stelen und an anderen wiedererkennbaren Merkmalen der realen Umgebung. So wird es möglich, dass die Nutzer mit ihrem Handy um die virtuellen Gebäude und Personen herum und zwischen ihnen durchlaufen können“,  erklärt Hochschulprofessor und Mit-Erfinder Alexander Wiebel die Technologie.

Wie in einem grafischen Roman

„Wir haben versucht, das damalige Geschehen in eine gezeichnete Geschichte - stilistisch ähnlich einer Graphic Novel - zu verpacken, um den Nutzern ein möglichst authentisches Erlebnis bieten zu können", ergänzt Kollege Jan Drengner das Konzept der App.

Außerdem könnten die Nutzer beispielsweise sehen, wie Luther in der Stadt von der Wormser Bevölkerung empfangen worden wäre, wenn es damals schon soziale Medien gegeben hätte.

App downloaden ⬇️

Die App wird übrigens morgen (Mittwoch, 28. April) offiziell in Worms vorgestellt. Hier könnt ihr sie schon jetzt kostenlos auf euer iPhone laden und hier auf alle Android-Geräte. Die Luther-Funktion wird allerdings erst mit der öffentlichen Vorstellung freigeschaltet. Viel Spaß. Achja und liebe Grüße an Luther. 😉