Corona-Ostern

Interview mit dem Osterhasen

Interview mit dem Osterhasen
Canva pro

Olaf Osterhase hat sich schick gemacht für unser Interview. Lässig nimmt er seine Sonnebrille ab und zwinkert Redakteurin Carina zu. Der alte Charmeur! 😏 Sogar ein paar Schoko-Eier hat er dabei. Aber: Olaf ist im Stress. Die Pandemie verändert auch seinen Job.

Hey, Olaf Osterhase. Alles fit?

Olaf Osterhase 🐰: Hör bloß auf.

Was ist los? Wo drückt die Pfote?

Osterhase: Corona macht mich fertig. Schon wieder ein Ostern in diesem Internet.

Hast du was gegen das Internet?

Osterhase: Geht. Ich bin ja selbst sehr aktiv auf Insta und Co.

Ach, echt!? Wie heißt du denn da? Damit ich dir folgen kann.

Osterhase: Cute_Bunny_111. Viel findest du natürlich auch einfach unter #Osterhase.

Ok. Süßer Name *räusper*. Also: Was ist so schlimm an Ostern digital? Guck mal, die Kirchen kriegen das doch auch ganz gut hin.

Osterhase: Bist du schon mal von einem Zoom ins andere gehoppelt? Und überall musst du die Leute bespaßen? Außerdem muss ich immer mega weit weg von der Kamera, damit meine Ohren im Bild sind. Und denk mal nicht, damit ist mein Job getan. Eier muss ich trotzdem verstecken.

Und wie läuft das in Zeiten von Corona?

Osterhase: Naja, ich steht halt richtig krass früh auf an Ostersonntag. Ich muss noch mehr als sonst aufpassen, dass mich keiner sieht. Wegen der Kontaktbeschränkungen. Stell dir mal vor, mich sieht einer, schreit die Nachbarschaft zusammen und schwupp steht da ne Menschenmenge vor mir. Und in Osterhausen haben wir auch noch ne Ausgangssperre.

Ohje. Wer hat das beschlossen?

Osterhase: Wer wohl!? Der Hagistrat.

Hagistrat?

Osterhase: Kommt von Magistrat. Und Hase. Hagistrat.

Eure Nachricht an den Osterhasen (kein Scherz!)

Kollege Hansi Hase von der deutschen Post schreibt gern Postkarten und Briefe. Auch an dich. Mehr Infos findest du hier.

Ah, logisch.

Osterhase: Jap. Jedenfalls dürfen wir nur bis 23 Uhr draußen sein.

Aber so ein Osterhase ist doch systemrelevant!?

Osterhase: Meinst du. Nichts da. Ich muss mich wie alle anderen an die Regeln halten. Also hüpfe ich sobald es dunkel wird im Mordstempo um den Block und werf die Eier ab. 🥚🥚🥚

Klingt nach Stress. Aber sag mal, was haben die Eier eigentlich mit Ostern zu tun? Also mit dem christlichen Fest an sich?

Osterhase: Da erwischste mich aber jetzt auf der falschen Pfote. Aiaiai. Das hatten wir alles in der Hässchenschule. Moment, ich denk nach.

Kein Ding, lass dir Zeit. Ich ess solange ein Schoki-Ei.

Osterhase: Ich hab’s wieder. Also: Das Ei steht schon seit ewigen Zeiten für Fruchtbarkeit und neues Leben. Im Christentum wurde das Ei also zum Symbol für die Auferstehung Jesu Christi. 

Und sorry für die indiskrete Frage: Aber was hast DU eigentlich ursprünglich mit Ostern am Hut?

Osterhase: Ich muss doch sehr bitten. Meine Wenigkeit hat eine lange Tradition. Im 17. Jahrhundert tauchte der Hase - also mein Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Großvater - erstmals in Verbindung mit Ostern auf: Er färbte die Eier und versteckte sie für Kinder im Gras.

Achja und Funfact: Hasen sind ein Fruchtbarkeitssymbol besonderer Güte: Das Hasenweibchen kann bis zu 20 Häschen pro Wurf zur Welt bringen.

Du sprichst es gerade ja selber an. Gibt’s da ein Hasenweibchen in deinem Leben? Letzte Frage, versprochen.

Osterhase: Na gut, weil ihr es seid. Ja, die gibt es. Karla Kanickel und ich sind seit vielen Jahren glücklich verheiratet ❤️ und haben mehrere Tausend Junge. Oder meinst du ich mach den Scheiß mit den Eiern ewig!?