Nicht nur als Geschenk geeignet

Bücher-Tipps für den langen Corona-Winter

Bücher im Winter lesen
iNDEON DOSSIER
gettyimages/invizbk

Es wird früh dunkel, dank Pandemie igeln wir uns zuhause ein und für gute Lektüre gibt es so viel Gelegenheit wie lange nicht. Hier haben wir spannende Tipps für deine Buch-Saison.

Internationaler Bestseller: Gesang der Flusskrebse

hanserblau
Dellia Owens: Der Gesang der Flusskrebse. Hanserblau, 464 Seiten, 22 Euro.

Schauspielerin Reese Witherspoon konnte dieses Buch nicht aus der Hand legen und unsere Redakteurin Stefanie eben so wenig! Einerseits geht es um die Lebensgeschichte der Außenseiterin Kya. Andererseits geht es um einen ungeklärten Mordfall. Das alles spielt in den 1950er Jahren an der Küste North Carolinas, die bei weitem nicht unbedingt besser waren.

Ein absoluter Lese- und Geschenketipp. Nicht umsonst stand dieses Buch auch auf der Spiegel-Bestseller-Liste und auf der Hitliste der New York Times. 

Du willst erfahren, um was es beim Gesang der Flusskrebse geht? Dann hier entlang. 

Die Geschichte der Bienen 🐝 (und Menschen)

Verlag
Maja Lunde: Die Geschichte der Bienen; btb Verlag; 528 Seiten; 20 Euro.

Bienen soll es in Städten inzwischen besser gehen als auf dem Land. Seit einigen Jahren blicken wir besorgt auf das Bienensterben und fragen uns, wo steuert unsere Gesellschaft hin? Das „Geheimnis der Bienen“ von Maja Lunde sorgte nicht nur in Norwegen für Furore. Marion hat für dich diesen packenden Roman gelesen und warnt auch gleich vor dem unglaublichen Sog, den das Geheimnis der Bienen hat.

Es geht um Verlust und Hoffnung, um das Miteinander der Generationen und die drängsten Fragen unserer Zeit. 

Mehr zur Geschichte der Bienen und wie sie mit unserer zusammenhängt, liest du hier

Muss jede Frau auch Mutter sein?

Verlag
Sheila Heti: Mutterschaft. Rowohlt Verlag; 314 Seiten; 22 Euro.

Auf dem Papier ist die Antwort klar: Niemand darf dazu gezwungen werden, ein Kind zu kriegen. Aber spätestens wenn eine Frau 30 wird, werden die Stimmen im Umfeld lauter und die Fragerei geht los. Aber was ist, wenn sie kein Kind will? 

Kinderlosigkeit wird nie mit etwas Positivem verbunden, sondern gilt weithin als Mangel. Den Ansatz von Scheila Hetis Buch findet Stefanie ungewöhnlich und ihre Gabe, komplexe Gedanken in kurze Sätze zu bringen gelungen. Obwohl es manche Längen und Wiederholungen gibt, ist es besser diese Fragen aufzuwerfen und zu diskutieren als weiterhin zu schweigen.

Es geht gar nicht um richtig oder falsch, sondern darum einen Impuls zu erfahren

Piper Verlag
Margaret Atwood: Der Report der Magd; Piper Verlag; 416 Seiten; 12 Euro.

Der Stoff ist hart und das Buch in die Hand zu nehmen, kostet vielleicht ein bisschen Überwindung. Redakteurin Carina hat sich „Report der Magd“ 2019 zu Weihnachten schenken lassen und gibt diesen Buch-Tipp nun an dich weiter. Der Titel der kanadischen Schriftstellerin hat es nicht umsonst auf die Spiegel-Bestseller-Liste geschafft.

Es geht um eine Welt, in der Frauen keine Rechte haben und Männer sie als Sex-Objekte ausbeuten. Auf dieses Szenario musst du dich auch erst einmal einlassen. Aber wenn, dann geht es dir vielleicht so wie Carina. Sie hat das Buch an zwei Tagen durchgelesen. 

Warum? Klick hier auf den Link oder lass es dir Heiligabend unter den Weihnachtsbaum legen

Tausend Nächte ohne Schlaf

mairisch verlag
Anders Bortne: „Schlaflos. Wie ich nach tausend Nächten endlich Ruhe fand“. Mairisch Verlag 2020; 232 Seiten; 22 Euro.

Nicht nur Corona lässt uns so manche Nacht schlaflos verbringen. Aber meistens geht das nach ein paar Nächten wieder vorbei. Nicht so bei Anders Bortne. Er hat rund 16 Jahre lang mit Schlaflosigkeit kämpfen müssen.

Unsere Redakteurin Stefanie empfiehlt dir dieses Buch nicht nur, weil es die Auswüchse der ruhelosen Nächte spannend beschreibt, sondern auch, weil es ausdrücklich KEIN Ratgeber ist. Das Buch ist eine Mischung aus Sachbuch und Autobiografie und ist so spannend wie jeder Krimi.

Du willst mehr erfahren? Lies hier den Buch-Tipp.

Alles auf einmal: Krieg, Liebe, Tod, Holocaust, Bienen und die Eifel

Verlag
Norbert Scheuer: Winterbienen; C.H. Beck-Verlag; 2019; 319 Seiten; 22 Euro.

Das hochkomplexe Leben in einem Bienenstock, die harte Zeit in Deutschland zwischen Januar 1944 und Mai 1945 und Ahnenforschung. Renate hat sich mit ihrer Roman-Wahl keinen einfachen Stoff vorgenommen. In dem Buch „Winterbienen“ bringt Norbert Scheuer Themen zusammen, die auf den ersten Blick wenig gemein haben.

In Tagebuchform erzählt der Protagonist Arimond von seinem Alltag, von seiner Arbeit mit den Bienen. Lebensrettend sind die präparierten Bienstöcke. In ihnen versteckt er Juden, die er von der Eifel aus zur belgischen Grenze bringt.

Ein lesenswertes Buch über Parallelwelten. Hier bekommst du einen Eindruck (inklusive Lese-Probe)

Kurzgeschichten von besonders schrägen Weihnachten

Luther-Verlag
Gerd-Matthias Hoeffchen: Schräge Weihnacht – 30 Kurzgeschichten zum Auspacken. Luther-Verlag Bielefeld; 141 Seiten; 15 Euro.

Der Opa, der sein Gebiss nehmen den Festschmaus an Heiligabend mitten auf den Tisch legt, das Krippenspiel, bei dem niemand die Maria spielen will oder wie es ist, wenn sich zwei Männer im Dunkeln auf den Bahnsteigen gegenüber stehen.

Jeder von uns hat doch sicherlich ein paar Geschichten in Petto, als Weihnachten so richtig schräg verlaufen ist? Gerd-Matthias Hoeffchen hat 30 davon gekonnt in seinem Buch „Schräge Weihnachten“ aufgeschrieben. Unsere Redakteurin Andrea fühlt beim Lesen, wie der Erwartungs-Druck ans Familienfest mit diesen Geschichten weniger wird. 😎

Die Vorschau auf eine der Geschichten findest du hier

Tipps aus der indeon-Community

Bücher von Walter Kempowski

Wenn du dich für Zeitgeschichte interessiert, dann hat unsere Userin Ute was für dich: Die deutsche Chronik und Echolot von Walter Kempowski. In der deutschen Chronik erzählt er die Geschichte seiner Familie von Beginn des 20. Jahrhunderts bis zu Kempowskis Entlassung aus Bautzen nach Hamburg und seiner Studienzeit in Göttingen.

Die Bücher sind als Collage geschrieben, was Leser*innen gut die verschiedenen Zeiten und Ereignisse miterleben lässt. Ute sagt: „Ich finde die Bücher faszinierend und kann sie immer wieder lesen. Empfehlen kann ich auch die Verfilmung des Romans Tadellöser und Wolff von Eberhard Fechner.“

Liebe zu den Jugendbüchern

Unsere Userin Clarissa hat uns auf Instagram gleich eine ganze Reihe spannender Bücher empfohlen, die sie seit ihrer Jugend begleiten. Für Teenies, die auf Pferde und Fantasy stehen, hat sie einen ganz besonderen Tipp: Die Splitterherz-Trilogie von Bettina Belitz.  Der Protagonist Collin besitzt nämlich einen Friesen und reitet dem entsprechend arrogant und interessant durch die Gegend. Die weibliche Hauptperson, Elisabeth, ist wunderbar frech und inspirierend dargestellt.

Elisabeth ist intelligent, hat aber Angst vor Pferden. Für unsere Userin Clarissa sind das Heldenfiguren, die Züge von Antihelden aufweisen. Sex und Liebe sind natürlich auch ein Thema, aber „nicht so seltsam verklärt dargestellt, wie in anderen Jugendbüchern“. Die Bücher sind zwar Fantasy, aber mal ohne Werwölfe, Engel oder Vampire. Die Trilogie habe zwar ein schönes Ende, aber kein klassisches Happy End. 

Menschen, Macht, Medien: Amsterdam

Klar, als Journalist*innen springen wir auf das Thema besonders an, aber auch unsere Userin Aniko hat einen spannenden Buch-Tipp für dich. Amsterdam von Ian McEwan. Vordergründig geht es um die verstorbene Molly, die nun der Knotenpunkt für eine Geschichte über die Mechanismen der Medien und der Macht wird.

Der Weihnachts-Wahnsinn

Unsere Userin Petra Szameit hat uns auf Facebook „Schweinsgalopp“ von Sir Terry Pratchett ans Herz gelegt. 

Der Schneevater (eine dem Weihnachtsmann ähnliche Figur) verschwindet. Tod übernimmt seine Aufgaben. Aber weil er nicht menschlich ist, sondern (nur) eine Personifikation, bringt er einiges durcheinander.

Außerdem spielt die Zahnfee eine wichtige Rolle - ein Franchise-Unternehmen, Tods Enkelin und der O Gott des Katzenjammers. Und natürlich mischen sich auch die Zauberer der Unsichtbaren Universität ein.

Sir Terry Pratchett gibt seinen Figuren und seinen Geschichten Tiefgang, indem er Klischees aus der Fantasyliteratur, aus Mythen und Märchen hinterfragte. In "Schweinsgalopp" sind es die Weihnachtsbräuche, die er auf die Schippe nimmt, etwa den Geschenke-Konsumterror

Stylisch in jeder Hinsicht

Franzi ist begeistert von einem  Bildband von und über Iris Apfel 🍎. Iris Apfel ist eine Modeikone – sie ist weit über 90 Jahre alt und eine bekannte Sammlerin alter Textilen. Das Buch sieht toll aus, viel Style und Fashionshows inklusive.