Podcast „Pfarrer & Nerd“ auf Spotify

Zwischen Memes und Menschenwürde, Bibel und Bits

Pfarrer Martin und Nerd Seba in einem gemeinsamen Podcast
Sebastian Jakobi

Treffen sich ein Pfarrer und ein Nerd… das ist kein Witz, sondern ein Podcast. Manchmal hart an der SCHERZgrenze. Die beiden Protagonisten, Pfarrer Martin (schwul, verpartnert, Hundehalter, bayerischer Migrationshintergrund) und Redakteur Sebastian (hetero, Freikirchler, Klassenkasper, Papa) diskutieren über Tagesaktuelles, Grundfragen der Ethik in Zeiten von Cybermobbing und Schätze im Himmel trotz Bitcoin. Sie balancieren auf dem schmalen Grat zwischen Kollekte und Konsole, Android und Anbetung, Memes und Menschenwürde…

„Wir suchen neue Ideen!“ Dieser Satz, in tausendfacher Ausführung, hallt mir durch den Kopf. Ich bin Sebastian Jakobi, ich arbeite im MEDIENHAUS der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Und wir brauchen neue Ideen für unser neues Portal – indeon.de. Komplett neuer Schlauch, da kannste nicht mit dem alten Wein um die Ecke kommen, ist ja klar! Dieser Satz stößt eine Idee in meinem Kopf an, die ich nie umgesetzt habe: einen Podcast mit meinem Lieblings-Pfarrer (für den Fall, dass er das hier liest) Martin Vorländer.

Martin ist besonders. Wir arbeiten nicht immer zusammen, aber immer wieder mal. Wir nehmen zusammen Andachten fürs Radio auf. Wir texten die auch gemeinsam – und wenn wir uns über den Weg laufen, gibt es eigentlich immer was zu lachen. Er zieht mich damit auf, dass ich „Stino“ bin (stinknormaler Hetero) und Freikirchler (qua Geburt Freie evangelische Gemeinde, mittlerweile Baptist). Mir egal, soll er doch in die Hölle kommen. Ich kann mir bei ihm den einen oder anderen Schwulen-Witz nicht verkneifen. Wir feiern es unglaublich, den anderen in einer bestimmten Bibel-Frage ausstechen zu können.

Kontakt zu Martin und Sebastian

Pfarrer & Nerd freuen sich über Feedback. Schreib doch einfach eine Mail an Martin und Sebstian unter pfarrerundnerd(at)indeon.de

Martin ist außerdem einer von ca. zwei Menschen auf der Welt, bei denen ich mich nicht spontan aus dem/vor den Zug werfen will, wenn ich ihn/sie morgens auf dem Weg ins Büro treffe. No offense, Arbeitskollegen, ich bin halt Morgenmuffel.

NEUE IDEEN sind die Parole, und ich biete Martin ein grobes Konzept feil: Wir quatschen miteinander und nehmen das auf. Fromm können wir, witzig auch. Er ist der Fromme, ich der Witzige. Kleiner Scherz, denn die Rollenverteilung ist durchaus variabel.

Hier findest du uns auf Spotify 

Die Vulgata als Klolektüre

Martin ist natürlich mega fromm (ich vermute, dass er die Vulgata als WC-Lektüre benutzt), hat einen Hund und einen Mann und schon viel erlebt, zum Beispiel war er jahrelang in Beirut, Istanbul und Niederbayern.

Ich werde trotz Jahrgang 82 manchmal jünger geschätzt („Mental kurz vorm Stimmbruch“, sage ich immer), bin seit mehr als zehn Jahren verheiratet und habe zwei Jungs. Bei aller Spießigkeit (mein Reihenhaus, mein Thermomix, mein VW Passat!) kann ich immer noch über Internet-Humor lachen (Frog in a Blender, anyone?), spreche Meme verhandlungssicher und bin in einem kleinen Dorf im mittelhessischen „Hinterland“ aufgewachsen (das heißt wirklich so!). Wo jeder Hanswurst™ meint, einen Podcast machen zu müssen – warum sollten wir das nicht auch probieren?

Feedback von den kritischen Kolleg*innen

Martin ist dabei. Wusste ich’s doch! Nach und nach verfeinern wir das Konzept („Wir können ja nicht einfach so drauf los labern!“ – „DU VIELLEICHT!“), wir verwerfen eine Million Namens-Ideen (Highlights: „Pfarrer on Demand“, „Engel & Bengel“, „OMP - Oh mein Pod“), ich bastle ein Logo… wir nehmen einige Folgen auf Probe auf, schmeißen diese den gefräßigen Kolleginnen und Kollegen als Feedback-Futter vor („Zu lang!“, „Also ich hätte nach 3 Minuten abgeschaltet!“, „MEHR KANTE ZEIGEN!“) und sind jetzt am Start.

Was wollen wir? Easy: unterhalten. Wir bieten unseren Hörerinnen und Hörern unsere Sicht auf tagesaktuelles Geschehen. Martin, der alte Streber (humanistisches Gymnasium, also Latein und Altgriechisch-Bootcamp), darf in jeder Folge einmal so richtig aufdrehen („Der Klugschiss der Woche“). Wir sprechen über Helden, die mehr Menschen kennen sollten („Gewinner der Woche“), ich bereite einen möglichst nerdigen Tipp vor (z.B.: WhatsApp als Notizblock für jede Lebenslage nutzen). Es gibt einen „Bibelvers der Woche“. Und das fromme Feuerwerk am Ende: einen Segen.

Was würde Jesus dazu sagen?

Das alles unter der heiligen Glocke: Was würde Jesus dazu sagen? Nein, Quatsch.  – Oder manchmal eben doch: Wenn ein Thema uns Christenmenschen herausfordert, dann sprechen wir darüber –mit Halleluja, Herz und Hirn.

ABER BITTE NICHT ZU LANG. Es darf ja alles nie ZU LANG sein. Wobei die momentan angepeilten 30 Minuten pro Folge für mich als Radiomensch (Beitragslänge: 1:30 Minuten) der absolute Vorgeschmack auf die Ewigkeit (sprich: Himmel) sind.

Oder, wie Martin Luther gesagt hat: „Macht von mir aus nen langen Podcast, aber langweilt mich nicht.“ Oder so ähnlich.

Willkommen bei Pfarrer & Nerd! Wir freuen uns auf euch!

Schreib uns eine Email an pfarrerundnerd(at)indeon.de